Theater Plauen-Zwickau, Aktuelles
Aktuelles
Schuldspruch zur Zwickauer Premiere
Gefesselt verfolgte am Samstagabend das Premierenpublikum von Terror den fiktiven Gerichtsprozess im Malsaal in Zwickau und sprach am Ende der Inszenierung den Angeklagten Lars Koch mit 49 zu 44 Stimmen schuldig. In der Pause diskutierte das Publikum intensiv über die großen Themen Recht, Unrecht oder Moral. Dieser Austausch wurde nach der Inszenierung noch bei einem Glas Sekt und einer Premierenansprache von Generalintendant Roland May im Foyer fortgeführt, zu welchem viele Besucherinnen und Besucher noch blieben.