Theater Plauen-Zwickau, Aktuelles
Aktuelles
Minutenlange Stille gefolgt von langanhaltendem Applaus
Gestern feierte Das Tagebuch der Anne Frank nun auch in Zwickau Premiere. In der Inszenierung von Sascha Mink spielte und sang Jana Daubner Anne Frank mit großer Intensität. Auch das Kammerorchester unter der Leitung von Maxim Böckelmann erweckte die hochemotionale Musik Grigori Frids eindrücklich zum Leben. Am Ende der Vorstellung herrschte einige Minuten gespannte Stille, bevor das vorwiegend junge Publikum in langanhaltenden Applaus ausbrach.
 
Die nächste Zwickauer Vorstellung findet am 14. März statt. In Plauen spielen wir bereits am morgigen Samstag um 15.00 Uhr.