Theater Plauen-Zwickau, Aktuelles
Aktuelles
Theater Plauen-Zwickau mit Kindermedienprojekt ZEIT FÜR WUNDER bei Festival Willkommen Anderswo III in Bautzen
Die Theaterpädagogik des Theaters Plauen-Zwickau ist mit dem Kindermedienprojekt Zeit für Wunderzu dem Festival Willkommen Anderswo III – sich spielend begegnen eingeladen. Das Festival findet vom 4. bis 7. Mai 2017 in Bautzen statt.
An den vier Festivaltagen präsentieren die teilnehmenden Stadt- und Staatstheater ihre Projekte, in denen Kinder und Jugendliche mit und ohne Fluchthintergrund in kulturell bunt gemischten Gruppen "sich spielend begegnen" und gemeinsam eine Inszenierung erarbeitet haben. Neben dem Theater Plauen-Zwickau wurden u. a. das Maxim Gorki Theater Berlin, die Münchner Kammerspiele und das Deutsche Schauspielhaus Hamburg eingeladen.
Die Staatsministerin für Kultur und Medien Prof. Monika Grütters hat die Schirmherrschaft des Festivals übernommen und wurde angefragt, zusammen mit Bürgermeister Alexander Ahrens sowie dem Intendanten des Deutsch-Sorbischen Volkstheaters Lutz Hillmann das Festival feierlich zu eröffnen.
Von Bautzen ausgehend will Willkommen Anderswo III – sich spielend begegnen zeigen, wie Integration von Geflüchteten, insbesondere von unbegleiteten Jugendlichen, und Verständnis zwischen unterschiedlichen Kulturen mit Hilfe von Theater befördert und erzeugt werden kann.
ImKindermedienprojekt Zeit für Wunder lernen sich 33 Mädchen und Jungen aus elf verschiedenen Ländern kennen. Ihr Theaterstück Zeit für Wunder zeigt die große Neugier der Kinder füreinander, aber auch die Zweifel, die Ängste und den Streit. Die fantastische Figur des Großen Wunders hilft den Kindern, Hindernisse zu überwinden und sich mit Freude zu begegnen. Das Projekt entstand in Kooperation mit dem Verein zur Förderung des Vogtlandtheaters und wird mit Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und der Stadtwerke Strom Plauen gefördert.