Theater Plauen-Zwickau, Aktuelles
Aktuelles
1. Kapellmeister des Theaters Plauen-Zwickau für den Deutschen Dirigentenpreis nominiert
Vladimir Yaskorski, 1. Kapellmeister und stellvertretender GMD am Theater Plauen Zwickau wurde unter die zwölf Kandidaten für den Deutschen Dirigentenpreis 2017 nominiert. Insgesamt 80 Dirigentinnen und Dirigenten aus 25 verschiedenen Ländern haben sich um die Teilnahme beworben. Der internationale Wettbewerb findet vom 22. bis 29. September 2017 in Köln statt. Im Rahmen des Wettbewerbs arbeiten die zwölf Kandidaten in drei Wertungsrunden mit dem WDR Sinfonieorchester, dem Gürzenich-Orchester Köln sowie mit Sängern der Oper Köln zusammen, dabei werden gleichermaßen die Gattungen Oper und Konzert und ein umfangreiches Repertoirespektrum berücksichtigt. Im Finalkonzert am 29. September 2017 in der Kölner Philharmonie werden beide Orchester und die Sänger mit den drei Finalisten des Wettbewerbs zu erleben sein. Die Jury des Deutschen Dirigentenpreises setzt sich aus Persönlichkeiten des internationalen Musiklebens zusammen. Auch die mitwirkenden Orchester entscheiden mit, das Gesamtvotum der Orchestermitglieder fließt als Jurystimme in die Bewertung ein. Das Theater Plauen-Zwickau freut sich sehr über die Nominierung von Vladimir Yaskorski und wünscht ihm viel Erfolg beim Wettbewerb.

Weitere Informationen gibt es hier.