28.11.2017

Hauptpreis bei VISIONALE LEIPZIG für Pädagogik-Projekt des Theaters Plauen-Zwickau ¬ Gewinne bei Schülerfilm-Festival Film ab!

Gleich drei Preise räumten Projekte unserer Theaterpädagogik am Wochenende bei Wettbewerben ab. So gewann ein Projekt des Winterferienlabors erneut einen Hauptpreis beim Wettbewerb VISIONALE LEIPZIG im Bereich Video/Allgemeiner Wettbewerb für den eingereichten Film 4 trifft 13. Dieser Film gewann auch noch den 2. Platz beim Sächsischen Schülerfilm-Festival Film ab! in der Kategorie "Klasse 5 bis 8". In der Kategorie "Klasse 1-4" gewann der Animationsfilm Was ist los in meiner Brotbüchse?. Dieser entstand innerhalb des Kindermedienprojektes Zeit für Wunder gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der Grundschule „Am Wartberg“ mit medienpädagogischen Begleitern vom SAEK Plauen. Im Winterferienlabor, das in jeden Winterferien in Zusammenarbeit zwischen dem Theater Plauen-Zwickau und dem SAEK Plauen organisiert wird, gestalteten Kinder und Jugendliche von 11 bis 16 Jahren ihren Kurzfilm 4 trifft 13. Die VISIONALE LEIPZIG findet seit 1991 jährlich statt. Der Wettbewerb ruft Kinder und Jugendliche bis 26 Jahre aus ganz Sachsen auf, Arbeiten in den Kategorien Video, Radio, Fotografie und Multimedia-Interaktiv einzureichen. Fünf Fachjurys wählen dann aus allen Einsendungen die Preisträger aus. Auch im letzten Jahr hatte das Filmprojekt aus dem Winterferienlabor bei der VISIONALE LEIPZIG den Hauptpreis in der gleichen Kategorie gewonnen. Das Theater Plauen-Zwickau freut sich sehr über den Erfolg und gratuliert den jungen Filmemacherinnen und Filmemachern zu ihren Preisen und dankt dem SAEK Plauen für die gute Zusammenarbeit.