zurück
Romeo & Juliet
By William Shakespeare

Besetzung

Das TNT Theatre Britain und die American Drama Group Europe

2 Vorstellungen Plauen ¬ Vogtlandtheater

Donnerstag
08.03.
¬ 11:00 Uhr
-Gastspiel - Online-Karten
Donnerstag
08.03.
¬ 14:00 Uhr
-Gastspiel - Online-Karten
Kartentelefon [03741] 2813-4847/-4848
Mail service-plauen@theater-plauen-zwickau.de

Zum Stück


Tragödie zweier ebenbürtiger Geschlechter
In dieser Inszenierung ist das Stück befreit von den Klischees der West Side Story und des Hollywoodfilms mit Leonardo de Caprio in der Hauptrolle. ROMEO UND JULIA wird wieder entdeckt als eine Geschichte, in deren Mittlepunkt nicht Großstadtkinder stehen, sondern , „ Personen zweier ebenbürtiger Geschlechter„. Es ist die Tragödie einer heftigen Auseinandersetzung zwischen Clans einer Stadt in tiefem Chaos, die gepsalten ist durch Familienfehden, wo der Tod zweier junger Liebender die sich bekriegenden Parteien zur Vernunft bringt.
Verona wird in all seiner klassischen Pracht mit seiner Latinischen Leidenschaft und barocken Dekadenz auf die Bühne gebracht. Ein Italien in dem Ehre, Stolz und Familienloyalität höher gestellt sind als Moral, Friede und Liebe. In einer modernen Welt, die gleichermaßen zerissen ist von Gewalt und Intoleranz, wo Friede ebenso unerreichbar scheint wie wahre Liebe, ist diese große Tragödie so sehr von Bedeutung wie eh und je. Der Schauspielplatz ist hier nicht historisch, sondern mythisch, dies erst ermöglicht die Tiefe von wahrer Moral und das Potential der romantischen Tragödie zu entfalten.
Allzu oft leiden Shakespeares Werke Interpretationen von Regisseuren und sogar Bühnenbildnern, die durch ihre Auslegung dem ursprünglichen Stück seine Essenz entziehen. Das TNT Theatre arbeitet sorgfaltäg den wahren Reichtum und die Tiefe Shakespeares heraus. Diese Art der Annäherug an das Stück wird von breitem Publikum hochgeschätzt.

Tragödie zweier ebenbürtiger Geschlechter
In dieser Inszenierung ist das Stück befreit von den Klischees der West Side Story und des Hollywoodfilms mit Leonardo de Caprio in der Hauptrolle. ROMEO UND JULIA wird wieder entdeckt als eine Geschichte, in deren Mittlepunkt nicht Großstadtkinder stehen, sondern , „ Personen zweier ebenbürtiger Geschlechter„. Es ist die Tragödie einer heftigen Auseinandersetzung zwischen Clans einer Stadt in tiefem Chaos, die gepsalten ist durch Familienfehden, wo der Tod zweier junger Liebender die sich bekriegenden Parteien zur Vernunft bringt.
Verona wird in all seiner klassischen Pracht mit seiner Latinischen Leidenschaft und barocken Dekadenz auf die Bühne gebracht. Ein Italien in dem Ehre, Stolz und Familienloyalität höher gestellt sind als Moral, Friede und Liebe. In einer modernen Welt, die gleichermaßen zerissen ist von Gewalt und Intoleranz, wo Friede ebenso unerreichbar scheint wie wahre Liebe, ist diese große Tragödie so sehr von Bedeutung wie eh und je. Der Schauspielplatz ist hier nicht historisch, sondern mythisch, dies erst ermöglicht die Tiefe von wahrer Moral und das Potential der romantischen Tragödie zu entfalten.
Allzu oft leiden Shakespeares Werke Interpretationen von Regisseuren und sogar Bühnenbildnern, die durch ihre Auslegung dem ursprünglichen Stück seine Essenz entziehen. Das TNT Theatre arbeitet sorgfaltäg den wahren Reichtum und die Tiefe Shakespeares heraus. Diese Art der Annäherug an das Stück wird von breitem Publikum hochgeschätzt.
Das TNT Theatre Britain und die American Drama Group Europe