zurück
3. Kirchenkonzert ¬ Von den letzten Dingen
Louis Spohr

Besetzung

Dirigent KMD Henk Galenkamp

Solist/inn/en
Maria Gessler, Sopran
Anne Kathrin Laabs, Alt
Tobias Mäthger, Tenor
Gun-Wook Lee, Bass

Domchor St. Marien

Philharmonisches Orchester Plauen-Zwickau

Zum Stück

Louis Spohr Die letzten Dinge, Oratorium für Soli, Chor und Orchester, WoO 61

Der Kassler Musikdirektor Louis Spohr vertonte 1825 das Libretto des Leipziger Autors und Redakteurs Friedrich Rochlitz auf Grundlage der Offenbarung des Johannes. Die sehr erfolgreiche Uraufführung in Kassel am Karfreitag 1826 führte zu zahlreichen Wiederholungen. Mit seiner kunstvollen Chromatik und ausgefeilten Orchestration wurde das Werk zu einem der meistgespielten Oratorien  im 19. Jahrhunderts.
Louis Spohr Die letzten Dinge, Oratorium für Soli, Chor und Orchester, WoO 61

Der Kassler Musikdirektor Louis Spohr vertonte 1825 das Libretto des Leipziger Autors und Redakteurs Friedrich Rochlitz auf Grundlage der Offenbarung des Johannes. Die sehr erfolgreiche Uraufführung in Kassel am Karfreitag 1826 führte zu zahlreichen Wiederholungen. Mit seiner kunstvollen Chromatik und ausgefeilten Orchestration wurde das Werk zu einem der meistgespielten Oratorien  im 19. Jahrhunderts.
Dirigent KMD Henk Galenkamp

Solist/inn/en
Maria Gessler, Sopran
Anne Kathrin Laabs, Alt
Tobias Mäthger, Tenor
Gun-Wook Lee, Bass

Domchor St. Marien

Philharmonisches Orchester Plauen-Zwickau