Theater Plauen-Zwickau - Mobiles Theater, buchen, Theater unterwegs
Mobiles Theater
Schauspiel
Krieg – Stell dir vor, er wäre hier Ein Gedankenexperiment von Janne Teller ¬ aus dem Dänischen von Sigrid C. Engeler ¬ mobiles Klassenzimmerstück ¬ ab 12 Jahren
Stell dir vor, es ist Krieg – nicht irgendwo weit weg, sondern hier in Europa. Die demokratische Politik ist gescheitert und faschistische Diktaturen haben die Macht übernommen. Aber wohin nun? Nur der Nahe Osten bietet Schutz und das Versprechen auf Frieden. Aus diesem Grund packt eine deutsche Familie ihre Koffer und flieht nach Ägypten. Plötzlich sind sie dazu gezwungen, in einer neuen Kultur zu leben, deren Sprache sie nicht sprechen. Und von einer Sekunde auf die andere sind sie Asylsuchende unter Tausenden.
Die Idee ist im gleichen Maße einfach wie genial: Durch einen Perspektivenwechsel werden wir selbst zum Kriegsflüchtling. Der utopische Text von Janne Teller ist eine eindringliche Aufforderung zu Respekt und Mitmenschlichkeit.

Es spielt
Julia Hell/Leonard Lange

Premiere 6. Mai 2015

Buchung bei
Besucherservice Plauen
[03741] 2813-4832 oder -4834
Besucherservice Zwickau
[0375] 27 411-4632 oder -4634
service-plauen@theater-plauen-zwickau.de service-zwickau@theater-plauen-zwickau.de

Helene Aderhold
Jenny Hübner greift einMobiles Theaterabenteuer von Hartmut El Kurdi ¬ab 7 Jahren
Jenny Hübner, die Agentin des Mobilen Geschichtenrettungskommandos, stürmt ins Klassenzimmer. Sie braucht dringend die Hilfe der Kinder. Wieder mal ist jemand versehentlich beim Lesen in eine Geschichte hineingezogen worden, aus der er nun nicht mehr herausfindet. Der aktuelle Fall betrifft die kleine Olga. Sie liest für ihr Leben gern Bücher, massenweise, nur spannend müssen sie sein. Eines Tages bekommt sie Die Segel des Todes geschenkt – Untertitel Bert Braunbart, der blutrünstige Killer-Pirat! An der Stelle, als Braunbart seinen Smutje mit dem Degen ins Meer stoßen will, schreit Olga unter ihrer Bettdecke: „NEIN!!! Lass das, du Fiesling!“ Braunbart hält mitten in der Geschichte inne, seine Hand stößt aus dem Buch heraus und zieht Olga schneller als sie denken kann durch die Seiten bis auf das Piratenschiff! Nun sind Jenny Hübners Einsatz und die volle Unterstützung der Kinder gefragt, um Olga aus der Geschichte und den Händen der Piraten zu retten.
Jenny Hübner greift ein ist ein spannendes Abenteuer, das an die Kraft von Büchern glaubt und Lust aufs Lesen macht.

Es spielt
Else Hennig

Buchung bei
Besucherservice Plauen
[03741] 2813-4832 oder -4834
Besucherservice Zwickau
[0375] 27 411-4632 oder -4634
service-plauen@theater-plauen-zwickau.de service-zwickau@theater-plauen-zwickau.de

Else Hennig
Konzerte
Die Schneekönigin Ein musikalisches Märchen ¬ ab 4 Jahren
Das bekannte Kunstmärchen von Hans Christian Andersen erzählt von einer Reise in den hohen Norden und wahrer Freundschaft und dem Erwachsenwerden. Die live gespielte Musik untermalt die verschiedenen Stationen Gerdas Abenteuer zum Palast der Schneekönigin, wo sie ihren Freund Kay befreit. Dabei animiert das Konzert auch zum mit Musizieren.

Dirigent N. N.
Moderation N. N.
Philharmonischen Orchester Plauen-Zwickau

Ansprechpartnerinnen
Freya Sachs (Plauen) Anne Langhoff (Zwickau)
sachs@theater-plauen-zwickau.de langhoff@theater-plauen-zwickau.de
  [0151] 5445-4787






Mozarts Reise nach PragKinderkonzert ¬ ab 6 Jahren
Wolfgang Amadeus Mozart war nicht nur ein Wunderkind, sondern auch im Erwachsenenalter ein Star seiner Zeit. Im Konzert erfahren die jungen Zuhörer Anekdoten sowie Fakten über seine Reise nach Prag 1887 und erleben musikalisch mit Ausschnitten aus der Oper Don Giovanni, der Sinfonie Nr. 40 g-Moll und der Serenade Die kleine Nachmusik Mozarts Genie.

Dirigent Thomas Peusche
Moderation Sophie Walz
Philharmonisches Orchester Plauen-Zwickau

Ansprechpartnerinnen
Freya Sachs (Plauen) Anne Langhoff (Zwickau)
sachs@theater-plauen-zwickau.de langhoff@theater-plauen-zwickau.de
  [0151] 5445-4787






Peer Gynt Eine abenteuerliche Suite ¬ ab 10 Jahren
Peer Gynt erzählt die Lebensgeschichte eines „Nichtsnutz“ und Träumers und dessen Reise durch die Welt. Edvard Grieg komponierte dazu eine Schauspielmusik, die er später in Suiten umarbeitete, die mit ihren unterschiedlichen Stimmungen die Bandbreite von in Musik gesetzten Atmosphären und Gefühlen zeigt und die dafür eingesetzten kompositorischen Mittel. Die Moderation in Form einer Nacherzählung des dramatischen Gedichts von Henrik Ibsen kann auch von Schüler/inne/n übernommen werden.

Dirigent N. N.
Philharmonisches Orchester Plauen-Zwickau

Ansprechpartnerinnen
Freya Sachs (Plauen) Anne Langhoff (Zwickau)
sachs@theater-plauen-zwickau.de langhoff@theater-plauen-zwickau.de
  [0151] 5445-4787