Theater Plauen-Zwickau, Musik Spielplan
Kiss me, Kate
Video abspielen
Judith Schubert ¬ Ensemble
Ensemble
Sigrid Brandstetter ¬ Sebastian Seitz
Kiss me, Kate Musical von Cole Porter, Samuel und Bella Spewack ¬ Deutsch von Günter Neumann ¬ ab 12 Jahren
Besetzung

Musikalische Leitung Maxim Böckelmann / Tobias Engeli a. G./ Vladimir Yaskorski a. G.
Regie Christian Poewe
Bühne/Kostüme Tilo Staudte
Choreografie Amy Share-Kissiov
Dramaturgie Vera Gertz

Fred Graham (Petruchio) Sebastian Seitz
Lilli Vanessi (Katharina) Sigrid Brandstetter a. G.
Bill Calhoun (Lucentio) Maximilian Nowka a. G.
Lois Lane (Bianca) Maria Mucha a. G.
Harry Trevor (Baptista) Jens Herrmann
Hattie, Garderobiere Judith Schubert
Paul, Gaderobier Shin Taniguchi
Harrison Howell Holger Rieck
Erster Ganove Marcus Sandmann a. G.
Zweiter Ganove Georg Streuber a. G.
Gremio, erster Freier Shin Taniguchi
Hortensio, zweiter Freier John Pumphrey
Ralph, Inspizient Tilman Rau / Michael Simmen

Opernchor des Theaters Plauen-Zwickau
Ballett des Theaters Plauen-Zwickau
Statisterie des Theaters Plauen-Zwickau


Philharmonisches Orchester Plauen-Zwickau

Spieldauer ca. 2 h 50 min mit Pause

Die Aufführungsrechte liegen bei Felix Bloch Erben.
zum Stück

Am Premierenabend kommen alle zusammen: die geschiedenen Eheleute Lilli Vanessi und Fred Graham, der aufsteigende Star Lois Lane sowie ihr Freund Bill. Der Widerspenstigen Zähmung soll gegeben werden und Streit gibt es nicht nur auf der Bühne: Lilli und Fred schwanken zwischen Eifersucht und Liebe, Bill flieht vor Schulden eintreibenden Gangstern und Lois sieht sich Freds Zuneigung ausgesetzt. Lilli gefährdet mit ihren Allüren die Premiere. Doch der Vorhang hebt sich unbeirrt. Cole Porters Theater-im-Theater-Musical verquickt Shakespeares Komödie Der Widerspenstigen Zähmung mit der Gangsterkomödie der 1950er-Jahre als respektlose Persiflage auf Vetternwirtschaft und Emanzipation. Mit diesem Musical landete der Komponist seinen größten Broadway-Erfolg. Die pointierten Texte, eingängigen Melodien und mitreißenden Tanznummern überzeugten weltweit. Das nostalgisch-flotte Musical wartet mit Unterhaltung für die ganze Familie auf.
Presse

„Derbe Späße, subtile Witze, Satire, hohes Tempo, Tanz und wunderschöne Stimmen zu flottem Bigband-Sound aus dem Orchestergraben machen die aufwändige Inszenierung zum Vergnügen. […] Die Zuschauer erhoben sich zuletzt von den Plätzen und klatschten im Stehen.“
Freie Presse Plauen, 10.05.2016

„Getragen wurde der Abend vom wunderbaren Harmonieren der beiden Hauptdarsteller Sigrid Brandstetter als Gast und dem Neuzugang des Musikensembles, Sebastian Seitz.“
Freie Presse Zwickau, 17.10.2016