Theater Plauen-Zwickau, Schauspiel Spielplan
Der kleine Prinz
Anja Schreiber
Anja Schreiber
Anja Schreiber
Der kleine Prinz Nach der Erzählung von Antoine de Saint-Exupéry ¬ eine Inszenierung des Deutschen Theaters Göttingen ¬ ab 8 Jahren
Vorstellungen Plauen ¬ Kleine Bühne
31.05.2017 ¬ 10:00 Uhr zum letzten Mal [» Online-Karten]

Tel
Mail
[03741] 2813-4847/-4848
service-plauen@theater-plauen-zwickau.de
¬ Vorstellungen
¬ Besetzung
¬ zum Stück
¬ Presse




Vorstellungen aktualisiert am
11.04.2017
Besetzung

Regie Joachim von Burchard
Bühne/Kostüme Jeannine Simon
Musik Jan Exner

Es spielt Anja Schreiber

Spieldauer ca. 1 h 5 min ohne Pause

Aufführungsrechte © 1950 und 2015 Karl Rauch Verlag, Düsseldorf

Hier finden Sie das theaterpädagogische Begleitmaterial zur Inszenierung.
zum Stück

„Bitte, zeichne mir ein Schaf!“, wünscht sich der kleine Prinz vom notgelandeten Piloten mitten in der Wüste. Damit beginnt eine ungewöhnliche Freundschaft. Der kleine Prinz berichtet dem Piloten von seinem Heimatasteroiden, der kaum größer als ein Haus ist. Dort steht eine besonders empfindliche und widerspruchsvolle Blume, die er für seine Reise in fremde Welten und auf benachbarte Sterne zurück gelassen hat. Auf seinem abenteuerlichen Weg durch das Universum trifft er einen König, einen Eitlen, einen Säufer, einen Geschäftsmann, einen Laternenanzünder und einen Forscher. Alle diese großen Leute findet er ganz sonderbar, bis er schließlich auf der Erde von einem Fuchs das Geheimnis erfahrt, wie man sich jemanden vertraut macht.
Zeit seines Lebens war der französische Autor und Berufspilot Antoine de Saint-Exupéry fasziniert von der Fliegerei. Die von ihm selbst illustrierte Erzählung Der kleine Prinz wird auch als modernes Märchen bezeichnet und gilt als Bibel für alle, die eher philosophisch als religiös mit den Fragen des Lebens und Sterbens umgehen.
Presse

„Viele Passagen sprechen unmittelbar das Herz an.“ – 29.01.2016, Vogtlandanzeiger

„Der kleine Prinz (Anja Schreiber) verzaubert im Theater Plauen-Zwickau sein Publikum.“ – 04.03.2016, Freie Presse Plauen