zurück
Licht unter der Haut
Eine Stückentwicklung des theaterstudentenclubs Zwickau

Besetzung

Darsteller/innen: Alexandra Donner ¬ Birte Freitag ¬ Elisa-Emilie Funke ¬ Bettina Grieger ¬ Christina Hampel ¬ Stella Kutschat ¬ Theresa Raum ¬ Helen Schmidt ¬ Miriam Wentz ¬ Farina Zeller – Christoph Eßlinger ¬ Lucas Illig ¬ Elias Wolfrum
 
Regie und Text: Silvio Handrick ¬ Kostüme: Emily Vorsatz und Silvio Handrick ¬ Dramaturgie: Karima Wolter
 

Zum Stück

Tagtäglich fluten Bilder auf uns ein. Bilder, die nachdenklich stimmen. Bilder, die verstören. Kaum ein Tag ohne Katastrophenmeldung in der medialen  Berichterstattung:  Krieg,  Chemiewaffen  im  Kampf  gegen Menschen,  Menschen  auf  der  Flucht,  auf  der  Suche  nach  Identität, nach klaren Verhältnissen, nach Abgrenzung, nach Sicherheit. Und wir alle schauen zu. Jeden Tag. Über 7 Milliarden Menschen leben auf der Erde; über 7 Milliarden Schicksale, die miteinander verknüpft sind.
Wo hört Menschenwürde auf? Was ist menschlich? Was unmenschlich?  Diesen  Fragen  widmet  sich  der  theaterstudentenclub  Zwickau mit seiner Stückentwicklung Licht unter der Haut. In kurzen Szenen werfen die Studentinnen und Studenten der Westsächsischen Hochschule einen Blick auf die zwischenmenschlichen Beziehungen und zeigen  damit  mal  subtil,  mal  deutlich  die  Risse  auf,  die  sich  durch unsere Gesellschaft ziehen.
Tagtäglich fluten Bilder auf uns ein. Bilder, die nachdenklich stimmen. Bilder, die verstören. Kaum ein Tag ohne Katastrophenmeldung in der medialen  Berichterstattung:  Krieg,  Chemiewaffen  im  Kampf  gegen Menschen,  Menschen  auf  der  Flucht,  auf  der  Suche  nach  Identität, nach klaren Verhältnissen, nach Abgrenzung, nach Sicherheit. Und wir alle schauen zu. Jeden Tag. Über 7 Milliarden Menschen leben auf der Erde; über 7 Milliarden Schicksale, die miteinander verknüpft sind.
Wo hört Menschenwürde auf? Was ist menschlich? Was unmenschlich?  Diesen  Fragen  widmet  sich  der  theaterstudentenclub  Zwickau mit seiner Stückentwicklung Licht unter der Haut. In kurzen Szenen werfen die Studentinnen und Studenten der Westsächsischen Hochschule einen Blick auf die zwischenmenschlichen Beziehungen und zeigen  damit  mal  subtil,  mal  deutlich  die  Risse  auf,  die  sich  durch unsere Gesellschaft ziehen.
Darsteller/innen: Alexandra Donner ¬ Birte Freitag ¬ Elisa-Emilie Funke ¬ Bettina Grieger ¬ Christina Hampel ¬ Stella Kutschat ¬ Theresa Raum ¬ Helen Schmidt ¬ Miriam Wentz ¬ Farina Zeller – Christoph Eßlinger ¬ Lucas Illig ¬ Elias Wolfrum
 
Regie und Text: Silvio Handrick ¬ Kostüme: Emily Vorsatz und Silvio Handrick ¬ Dramaturgie: Karima Wolter